Geschichtliches aus der Magnetfeldtherapie
Die Anwendung von Magnetfeldern zur Behandlung
von Krankheiten ist kein neuartiger Gedanke, sie
kamen bereits seit der Antike bei den verschiedensten
Erkrankungen zum Einsatz.

Die Magnetfeldtherapie reicht bei den alten Chinesen
bis 2000 Jahre vor der Akupunktur zurück. Hippokrates,
Paracelsus und andere berühmte Heilkundige im Altertum
nutzten Magnetfelder zum Wohle der Patienten.

Im 20. Jahrhundert kam es zunehmend zu Bemühungen,
die Effekte des Magnetfeldes und deren Wirkungsmecha-
nismen systematisch zu erforschen.

Heute gibt es modernste Geräte für diese Therapieform. Die medizinische Wissenschaft
verfügt über ausreichend gesicherte Erkenntnisse, um die erwiesenen Heilerfolge dieser
Methode theoretisch erklären und untermauern zu können.